Ihr Warenkorb
keine Produkte

Woran erkenne ich Qualitätsleder?

Auf der Suche nach einem neuen Sofa im ansprechenden Design werden Sie schnell feststellen, dass Leder eine elegante Alternative zum klassischen Stoff darstellt. Bereits heute sind mehr als zwei Drittel aller verkauften Polstermöbel aus Leder gefertigt. Auch bei the lounge company finden Sie zahlreiche exklusive Sofas und Sessel aus hochwertigem Qualitätsleder. Doch woran erkennen Sie Qualitätsleder? Diese Frage werden wir Ihnen hier detailliert beantworten.

Wenn wir von Qualitätsleder sprechen, sprechen wir immer von Oberleder von Rindern oder Wasserbüffeln.  Auf das minderwertige Spaltleder, das oft bei billigen Ledergarnituren verwendet wird, gehen wir hier nicht ein. 

Grundsätzlich müssen Sie zwischen vier Lederarten unterscheiden:

  1. Gedecktes Leder: Glattleder besitzt intensiv auf der Oberfläche aufgetragene Farbpigmente. Das Leder wird beim Endfinish in der Regel geprägt.  

  2. Semi Anilinleder: Hierbei handelt es sich um ein Anilinleder, bei dem die Oberfläche mit leicht aufgetragenen Farbpigmenten zu einer gleichmäßigeren Anmutung führt.

  3. Anilinleder sind die hochwertigsten Leder mit allen Naturmerkmalen der Haut.

  4. Rauleder (auch Nubukleder): Hierbei handelt es sich um Oberleder, das nach dem Gerben angeschliffen wird und so eine Art „Wildleder“-Optik erhält. 

Stark pigmentiertes Glattleder– pflegeleicht und qualitativ hochwertig?

Entscheiden Sie sich für ein stark pigmentiertes Glattleder, also ein sogenanntes gedecktes Leder, dürfen Sie sich über ein sehr pflegeleichtes Leder freuen. Dieses Qualitätsleder verblasst aufgrund der aufgetragenen Farbe tendenziell eher langsam. Auch Fettflecken haben auf gedecktem Leder eher keine Chance, da Fette schlecht aufgesaugt werden können.  Als Faustregel dürfen Sie sich merken, dass Sofas wie die Artis Eckkombination aus hochwertigem Oberleder, genauso wie bei Stoff, umso unempfindlicher sind, je dunkler Sie die Farbe wählen.  Das gilt insbesondere dann, wenn Sie Kinder oder Haustiere besitzen, da diese für einen deutlich höheren Verschmutzungsgrad sorgen können, der bei dunklerem Leder jedoch nicht so schnell auffällt.
 
Bullfrog Rancho


Anilinleder sind echte Qualitätsleder

Sie können sich bei Ihrem neuen Sofa auch für das sehr hochwertige Anilinleder entscheiden. Diese Leder sind zwar grundsätzlich empfindlicher – es handelt sich aber um pures Leder. Sie saugen Flüssigkeiten schneller auf, wodurch Flecken entstehen können, die aber über lange Zeit in das Leder einziehen und so wieder verschwinden können. Anilinleder sind in der Regel UV-empfindlicher, neigen somit also tendenziell eher zum Ausbleichen. Eine Ausnahme ist  das vegetabil gegerbte Leder, das  eher nachdunkelt. Auch geht mit einem qualitätsvollen Anilinleder ein intensiveres Sitzgefühl einher, da es sich keineswegs kalt auf der Haut anfühlt. Hier lässt sich sogar das Gegenteil beobachten und spüren: Anilinleder verbreitet bei Hautkontakt eine wärmende Wirkung.  


Rauleder - empfindlich und pflegebedürftig

Des Weiteren gibt es noch Rauleder, das offen und angeschliffen ist. Diese Lederart ist sehr empfindlich gegenüber Flecken und Ausbleichen, weswegen eine regelmäßige Pflege und Reinigung eines solchen Ledersofas unverzichtbar sind. Dafür lebt dieses Leder richtig. Es verändert sich im Laufe der Zeit, bildet Sitzspiegel und gibt den Gebrauch durch Patina eindeutig wieder. 


Echte Qualitätsleder - so natürlich wie möglich

Entscheidend für ein Qualitätsleder ist zudem, dass es so weit wie möglich naturbelassen daherkommt. Erkennbar sind solche Leder dementsprechend an Merkmalen, die durch natürliche Gegebenheiten entstehen. So zeichnen sich Zeckenbisse, unterschiedliche Strukturen und Farbabweichungen darauf ab und auch Nacken- und Mastfalten sind deutlich zu erkennen. Insbesondere dieser individuelle und natürliche Charakter macht aber den besonderen Reiz des naturbelassenen Ledersofas aus. So wie Ihre Haut an jeder Körperstelle eine andere Struktur hat und z.B. feiner und rauer, feinporig oder grobporig ist, so ist es auch bei den naturbelassenen Ledern. 


Qualitätsleder benötigen regelmäßige Pflege

Wenn Sie sich für ein neues Sofa aus hochwertigen und exklusiven Qualitätsleder entscheiden, sollten sie sich dessen bewusst sein, dass dieses - je nach Lederart - eine andere Pflege benötigt. Um einen gewissen Sauberkeitsgrad zu erfüllen und lange von dem Sofa zu profitieren, sollten Sie dieses regelmäßig und vor allem sorgfältig mit einem leicht angefeuchteten Tuch abstauben. Bei Glattledern ist es zusätzlich wichtig, dass Sie spezielle Pflegemittel in regelmäßigen Intervallen auftragen, sodass eine Rückfettung stattfinden kann und das Leder nicht austrocknet. Mit einer solchen Pflege können Sie die Rissbildungen in der Oberfläche präventiv verhindern.